Sprung zum Inhalt

Was ist meine Immobilie in Hamburg Jenfeld wert?

Erhalten Sie in nur wenigen Schritten eine kostenfreie Immobilienkurzeinwertung von Leonhard Immobilien.

Immobilienmakler & Immobilien Hamburg Jenfeld
Leonhard Immobilien

Immobilienmakler in Hamburg

Exklusives Wohnen, unberührte, traumhafte Natur und wunderbare Verkehrsanbindung in den Norden – Jenfeld überzeugt auf ganzer Linie.

Leonhard Immobilien ist Ihr DIN zertifizierter Verkaufsexperte  für Hamburg Jenfeld und vermittelt seit über 20 Jahren erfolgreich Immobilien in Hamburg

Für Eigentümer ist ein Erst-Gespräch unverbindlich und ebenso wie eine Immobilienbewertung kostenfrei. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: +49 5251 699 89 9

Eigentümer Service: Wir haben unser Expertenwissen  in kostenlose Ratgeber und Checklisten aufgearbeitet.

Und was ist Ihre Immobilie in Hamburg – Jenfeld wert?

 Sie möchten Ihre Immobilie in Hamburg Jenfeld verkaufen? Nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung – innerhalb weniger Minuten zum Ergebnis.

Ausgezeichnete Qualität

Regelmäßige Top-Bewertungen von Kunden bei Google und in unabhängigen Portalen bestätigen uns in unserem hohen Qualitätsanspruch als Immobilienmakler in Hamburg.

  • Siegel
  • Auszeichnung Euro
  • Siegel Wer kennt die Besten Kopie
  • Bewertet.de Logo
  • Immo Scout Partner
  • IVD Logo
  • Qualitätsmakler
  • IDA Siegel
  • Immowelt Partner
  • Urkunde Klimapatenschaft

Das sagen unsere Kunden über uns

  • Jederzeit wieder

    Wir können Herrn Leonhard und sein Unternehmen nur wärmstens empfehlen. Die Kommunikation lief stets einwandfrei, Termine konnten flexibel nach unseren Vorstellungen wahrgenommen werden und wir haben uns während des gesamten Prozesses sehr wohl mit Herrn Leonhards freundlicher und höchst kompetenter Art gefühlt. Besonders gefreut hat uns auch die Möglichkeit der 360°-Onlinebesichtigung, da mein Partner den ersten Termin leider nicht wahrnehmen konnte. Alles in allem waren wir vollends zufrieden mit der Dienstleistung und würden diese jederzeit wieder in Anspruch nehmen.

    von Susann Wenke am 5.09.2020

  • Uneingeschänkt weiterempfehlen

    Von A bis Z erfolgt eine hochprofessionelle Vermittlung der Immobilie durch Hr. Leonhard. Stets gut gelaunt, hat sich Hr. Leonhard ausgiebig Zeit für individuelle Rückfragen oder auch Probleme genommen. Auch seine telefonische Erreichbarkeit, ebenso wie die der Angestellten, war hervorragend gegeben. Wir haben uns sehr wohl bei Hr. Leonhard gefühlt und planen die Vermittlung weiterer Immobilien durch ihn. Wir möchten Leonhard Immobilien, im Zuge unserer Teils schlechten Erfahrungen in der Branche, hervorheben und uneingeschänkt weiterempfehlen.

    von Thomas Grimme am 16.06.2020

  • …unaufdringliche Kommunikation

    Sehr gute und kompetente Beratung, freundliche und unaufdringliche Kommunikation.

    von Andreas Hellmanzik am 28.01.2021

  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit

    Die Abläufe wurden immer vorangebracht. Es gab gute Absprachen, an die sich auch gehalten wurde. Eine rundum vertrauensvolle Zusammenarbeit.

    von Herrn Hermann am 2.01.2021

  • Professionell und fachlich kompetent

    Herr Leonhard hat uns während des gesamten Verkaufsprozesses sehr professionell und fachlich kompetent beraten und begleitet. Kleine und auch größere Tipps haben dabei geholfen, unsere Immobilie optimal zu präsentieren und schnell zu verkaufen. Wir können Leonhard Immobilien uneingeschränkt empfehlen.

    von Sönke Körner am 9.09.2020

  • Gerne weiter so… 🙂

    Herr Leonhard hat mein Reihenhaus erfolgreich verkauft. Hierbei überzeugte Herr Leonhard mit einem sehr freundlichen Auftreten und seiner enormen Kompetenz. Die Präsentation der Immobilie ist ihm hervorragend gelungen – Online ebenso wie in Papierform. Ich fand es besonders schön, dass Herr Leonhard gut erreichbar war und mich mit seinem Rat toll unterstützt hat. Über die Empfehlung eines Freundes wurde ich auf Herrn Leonhard aufmerksam. Auch ich werde Sie weiterempfehlen. Herr Leonhard – vielen Dank!

    von Michael Schumann am 18.04.2020

  • Kompetent und professionell

    Die Wohnung wurde super gut angeboten. Herr Leonhard ist sehr sympathisch, kompetent und professionell. Ich würde ihn jedem, der seine Wohnung verkaufen möchte empfehlen. Der Kontakt ist dadurch entstanden, daß ich eine kostenlose Beratung meiner Immobilie gesucht hatte und auf ihn gestoßen bin. Er hat mich sehr gut beraten und mir sogar abgeraten, die Wohnung sofort zu verkaufen, was ich getan habe. Das war ein sehr guter Rat. Vielen Dank.

    von Ilka Vierkant am 26.01.2020

Wohnen und Leben in Hamburg – Jenfeld

Jenfeld – ein Stadtteil stellt sich vor

Während der östliche Teil Jenfelds von grauen Plattenbauten an der Grenze zu Schleswig-Holstein dominiert wird, präsentiert sich der westliche Teil als grüner Stadtteil. Doch Jenfeld ist weit davon entfernt, ein geteilter Stadtteil zu sein, denn rund 24.700 engagierte Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Institutionen setzen sich für ein lebenswertes Miteinander ein.

Jenfeld: Lage & Geographie

Im Osten fällt die Gemarkungsgrenze von Jenfeld mit der Landesgrenze von Hamburg und Schleswig-Holstein zusammen. Im Süden fällt die Gemarkungsgrenze von Jenfeld und Billstedt mit dem Verlauf der Autobahn (A 24) zusammen. Dort befindet sich auch die Anschlussstelle Hamburg-Jenfeld (Nr. 2). Der Bezirk grenzt im Norden an Rahlstedt und Tonndorf (Bezirk Wandsbek), im Westen an Marienthal (Bezirk Wandsbek), im Süden an Billstedt (Bezirk Hamburg-Mitte) und im Osten an Barsbüttel (Bezirk Stormarn). Im Osten wird Jenfeld vom Schleemer Bach und der in ihn mündenden Barsbek durchflossen, bevor er im südlich angrenzendem Billstedt den Öjendorfer See speist und schließlich in die Bille fließt. Im Zentrum Jenfelds entspringt der Jenfelder Bach, der in Billstedt wiederum in den Schleemer Bach mündet. Außerdem befindet sich im Nordwesten des Stadtteils der Teich vom Jenfelder Moorpark.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Immobilienmarkt Jenfeld

Auf dem 35 Hektar großen Gelände der ehemaligen Lettow-Vorbeck-Kaserne entsteht ein neues Stadtquartier mit rund 770 Wohneinheiten, davon 630 in Neubauten, sowie ein Bereich für wohnortnahes Gewerbe.

Bekkamp Ecke Brieger Weg in Hamburg-Jenfeld
Bekkamp Ecke Brieger Weg in Hamburg-Jenfeld

Eine zentrale Grünachse mit einem Teich soll das Rückgrat des entstehenden Quartiers bilden. Die Jenfelder Au soll zudem Hamburgs erstes Quartier werden, in dem unter dem Namen Hamburg WaterCycle ein neuartiges Entwässerungs- und Energiegewinnungskonzept großflächig umgesetzt werden soll. Ein weiterer Bestandteil des Energiekonzepts wird die Nutzung erneuerbarer Energien sein; 50 Prozent der Energie soll vor Ort erzeugt werden. Im Jahr 2009 wurde das Projekt mit dem International Urban Landscape Award (IULA) ausgezeichnet. Als eines der größten Bauprojekte umfasst Am Kaskadenpark eine Gesamtfläche von 8.456 m². Es werden 10 familienfreundliche Stadthäuser und 72 Geschosswohnungen in Massivbauweise mit voll erschlossenen Grundstücken errichtet. Es entstehen 10 Gebäudeensembles, die sowohl die Stadthäuser als auch den Geschosswohnungsbau beherbergen werden. Mit einem breiten Spektrum an Wohnflächen von 50 m² bis 66 m² für unsere Geschosswohnungen (1 bis 2 Zimmer), 102 m² bis 141 m² für die Maisonettewohnungen (3 bis 4 1/2 oder 3 2/2 Zimmer) und zwischen 169 m² und 171 m² für die Stadthäuser (5 Zimmer) ist für alle Käuferschichten etwas dabei. Das Projekt sieht vor, dass bis 2023 drei verschiedene Spiel- und Sportplätze fertiggestellt werden, was für Familien von großem Nutzen sein wird.

Jenfeld: Infrastruktur & Wirtschaft

Jenfeld hat einen guten Anschluss an die BAB 24 und verschiedene Buslinien des HVV verbinden Jenfeld mit der Innenstadt, Wandsbek-Markt, Farmsen, Rahlstedt, Barsbüttel und Billstedt. Die nächstgelegenen Bahnhöfe sind Hamburg-Tonndorf (früher Wandsbek-Ost) der Regionalbahn (RB81), U Wandsbek-Markt sowie U Farmsen (U1) und U Billstedt (U2/U4). Von 1954 bis 1960 fuhr die Linie 16 der Straßenbahn von Hagenbecks Tierpark über Wandsbek-Markt nach Jenfeld. Der Bau einer U-Bahn nach Wandsbek hat begonnen, wodurch der Straßenbahnverkehr nach Jenfeld eingestellt wird. Eine Verlängerung der U4 von den Elbbrücken nach Jenfeld ist für Mitte der 2020er Jahre geplant. Jenfeld, ein Stadtteil im Nordosten Hamburgs, zeichnet sich durch seine zahlreichen Wasserläufe und Grünflächen aus.

A24-104 (Hamburg-Jenfeld)
A24-104 (Hamburg-Jenfeld)

Das Landschaftsschutzgebiet Wandsbeker Geest, der Öjendorfer Park und der Jenfelder Moorpark bieten Raum für Erholung und verschiedene Outdoor-Sportarten.

Sie haben noch Fragen?

Nutzen Sie jetzt unseren Rückrufservice.
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Jenfeld: Freizeit & Kultur

Das kulturelle Zentrum ist das Jenfeld-Haus, das zwischen alten Dorfhäusern und Hochhäusern liegt.

Jenfeld-Einkaufszentrum (Hamburg-Jenfeld)
Jenfeld-Einkaufszentrum (Hamburg-Jenfeld)

Das kulturelle Zentrum ist das Jenfeld-Haus, das zwischen alten Dorfhäusern und Hochhäusern liegt. In dem Haus treffen sich zahlreiche Jenfelder aller Altersgruppen. Die Veranstaltungen reichen von Kindertheater und Konzerten bis hin zu Damengymnastik und Seniorenfrühstück. Auch die Freie Kulturinitiative Jenfeld e.V. in der Kelloggstraße bietet verschiedene kreative Freizeitangebote für Jung und Alt. Die Bewohnerinnen und Bewohner können dort töpfern, malen und zeichnen. Ein weiterer wichtiger Treffpunkt ist das Jenfelder Einkaufszentrum in der Rodigallee, das zwar nicht allzu groß ist, aber mehr zu bieten hat als nur Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf. Dort unterhalten sich die Jenfelder gerne und tauschen Neuigkeiten aus. Eine weitere Einkaufsmöglichkeit ist der Wochenmarkt, der in der Straße Bei den Höfen stattfindet. Dort befindet sich auch der zentrale Platz, der verkehrsberuhigt und von sanierten Gebäuden umgeben ist. Den Mittelpunkt des Platzes bildet ein Gedenkstein, der an den historischen Ortskern erinnert, umgeben von drei Eichen.

Jenfeld: Naherholung und Sport

Trotz der dichten Besiedlung gibt es in Jenfeld noch viel Natur. Zahlreiche Outdoor-Sportarten können ausgeübt werden, wie Wandern, Radfahren oder Reiten. An den Ufern des Schleemer Baches und des Jenfelder Baches kann man sich entspannen. Der Jenfelder Moorpark bildet die größte Grünfläche mit Spielplatz und Grillplatz. Ein barrierefreier Rundweg führt um den idyllischen Jenfelder Moorsee. In der Nähe befindet sich der Teich des Moorparks. Dieser Bereich zieht immer wieder zahlreiche Spaziergänger und Wanderer an. Die Grünanlage ist auch der Mittelpunkt des Hamburger Fußballverbandes (HFV). Auf der großzügigen Anlage an der Jenfelder Allee, die über zwei Spielfelder verfügt, trainieren Hamburgs Fußballtalente und die Stars von morgen. Mit rund 450 eingetragenen Vereinen ist der Hamburger Fußball-Verband einer der kleinsten der 21 Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund.

Jenfelder Bach (Hamburg-Jenfeld)
Jenfelder Bach (Hamburg-Jenfeld)

  Jenfeld: Geschichte

Das 1304 erstmals urkundlich erwähnte Dorf Jenfeld hat seinen Namen von Gelevelde, was „gelbes Feld“ bedeutet und auf den sandigen Boden der Gegend hinweist. Von der Mitte des 14. Jahrhunderts an gehörte Jenfeld zum Kloster Reinbek, bis dessen Besitz im Zuge der Reformation 1529 aufgelöst wurde und das Dorf wieder in landesherrlichen Besitz überging. 1867 wurde Jenfeld von Preußen annektiert und dem neu gegründeten Kreis Stormarn zugeordnet. Mit der Einführung der preußischen Kommunalverfassung im Jahr 1889 wurde das Dorf Teil des Kreises Barsbüttel. Im Jahr 1927 wurde Jenfeld schließlich in die Stadt Wandsbek eingemeindet. In Jenfeld befanden sich ab 1933 drei Kasernen: die Douaumont-Kaserne, die Lettow-Vorbeck-Kaserne und die von-Estorff-Kaserne. Heute sind diese teilweise in Wohngebiete oder die Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg umgewandelt worden. 1938 wurde Jenfeld zusammen mit Wandsbek durch das 1937 verabschiedete Groß-Hamburg-Gesetz zu Hamburg eingemeindet.

Mit Wirkung vom 11. Mai 1951 wurde durch das Gesetz über die Bezirksverwaltung in der Freien und Hansestadt Hamburg (1949) der damalige Bezirk Wandsbek-Ost geteilt und der Bezirk Jenfeld geschaffen.

Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr in Hamburg-Jenfeld
Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr in Hamburg-Jenfeld

Jenfeld: Denkmäler

Denkstein mit Eiche Bei den Höfen (Hamburg-Jenfeld)
Denkstein mit Eiche Bei den Höfen (Hamburg-Jenfeld)

Das Haus Trotha wurde 1934 von den Nationalsozialisten im Rahmen der Wiederaufrüstungspolitik auf einem Kasernengelände errichtet. Heute entsteht auf dem 35 Hektar großen Areal die Wohnsiedlung „Jenfelder Au“ mit über 700 Wohnungen. Um die Erinnerung an die Kämpfe und die gefallenen Soldaten der Kolonialarmee im Ersten Weltkrieg wach zu halten, wurde das Gelände nach den beiden Kolonialmilitärs Paul von Lettow-Vorbeck und Ludwig von Estorff benannt. Beide waren bei der Einweihung anwesend. Lettow-Vorbeck hat die Tradition der Schutztruppen an die Bataillone des Infanterieregiments 69 weitergegeben. Die Wehrmacht errichtete auch das „Schutztruppen-Ehrenmal“, ein über 10 Meter hohes Klinkermonument mit dem Reichsadler auf der Spitze. Im unteren Bereich verzeichneten Gedenktafeln die toten Soldaten des Deutschen Reiches aus den vier deutschen Kolonien in Afrika. Immer wenn die mit der „Traditionspflege“ betrauten Soldaten durch den Haupteingang marschierten, kamen sie an dem ebenfalls 1939 eingeweihten „Deutsch-Ostafrika-Kriegerdenkmal“ vorbei.

Sie finden das Büro von Leonhard Immobilien e.K. am Mundsburger Damm 30A in 22087 Hamburg Uhlenhorst. Es ist aus Hamburg Jenfeld gut zu erreichen:

  • Bekkampsweg bis Öjendorfer Damm nehmen
  • A24, Sievekingsallee und B5 bis Mundsburger Damm nehmen

Anfahrt aus Hamburg Jenfeld zu Leonhard Immobilien

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden